Feedback

Rückblick 2016 in Zahlen

Die CitCon 2016 war das erste deutschsprachige Star Citizen Event – von der Community für die Community. Im Folgenden geben wir euch einen transparenten Rückblick auf den Abend und eine ungeschönte (!) Statistik. Die Community (bislang 123 Personen) hat gevotet! Vielen Dank für euer Feedback und die konstruktive Kritik!

Allgemeine Zufriedenheit

Wir haben Gäste, Aussteller / VIPs und Stream-Zuschauer gefragt, wie zufrieden Sie mit der CitCon 2016 waren.

Gäste vor Ort

4.2/5

Aussteller / VIPs

4.6/5

Stream-Zuschauer

3.8/5

35
34
11
3
0
0

stastastastasta
stastastastanost
stastastanostnost
stastanostnostnost
stanostnostnostnost
nostnostnostnostnost

12
7
1
0
0
0

stastastastasta
stastastastanost
stastastanostnost
stastanostnostnost
stanostnostnostnost
nostnostnostnostnost

6
5
7
2
0
0

stastastastasta
stastastastanost
stastastanostnost
stastanostnostnost
stanostnostnostnost
nostnostnostnostnost

Organisation und Planung

123 Citizens haben bislang ihr Feedback abgegeben, davon 44 anonym. Das Ergebnis setzt sich aus 20 Stream-Zuschauern, 20 Ausstellern / VIPs und 83 Gästen zusammen. Im Allgemeinen waren die Gäste vor Ort, sowie Aussteller und VIPs deutlich zufriedener mit dem Abend als die Zuschauer des Streams. Dieses Ergebnis deckt sich mit unseren Erfahrungen vor Ort und dem Eindruck des CitCon-Teams.

Organisation u. Planung

4.2/5

Fazit: Grundsätzlich ist die Community mit dem Ablauf des Abends und der Organisation zufrieden. Größter Kritikpunkt: Foodtruck war ausverkauft. Hier werden wir in Zukunft eine bessere Lösung finden.

Marketing u. Presse

4.1/5

Fazit: Die Community trägt uns die Patzer am Anfang nicht nach. Obgleich einige erst recht spät von der CitCon erfahren haben ist die Bilanz in punkto Ankündigung, Marketing und Presse durchweg positiv.

Bühnenprogramm

3.8/5

Fazit: Das Bühnenprogramm hatte durchaus einige Schwachstellen. Vorträge wurden nicht gehalten, die Akustik ließ zu Wünschen übrig – hier werden wir in Zukunft aus den Fehlern lernen.

VIP, CIG-Show, Talk

4.6/5

Fazit: Das Auftreten der Devs kam wie erwartet sehr gut an. Insbesondere die „geheime“ Präsentation wurde durch die Besucher vor Ort sehr gut angenommen und hat großen Zuspruch erhalten.

Audio und Sicht

3.0/5

Fazit: Hier haben wir zurecht kein gutes Ergebnis eingefahren. Was wir daraus gelernt haben: in Zukunft machen wir am besten alles selbst!

Stände bzw. Infomarkt

4.0/5

Fazit: Die Stände der Organisationen und Projekte kam beim Publikum sehr gut an. Die Community hat sich richtig Mühe gegeben – auch „die Kleinen“!

Photo / Subscriber Wall

4.1/5

Fazit: Die Subscriber und Photo-Wall kam bei den meisten Gästen gut an. Leider mussten wir uns kurzfristig gegen eine Diplomatenecke entscheiden und es war schwer die Devs vor die Linse zu bekommen.

Gewinnspiel

4.5/5

Fazit: Keine große Überraschung – das Gewinnspiel, Lose, Merchandising kam bei der Community sehr gut an. Vielen Dank an dieser Stelle an die Sponsoren: CIG, Foundry42 und Roccat!

Location

4.0/5

Fazit: Auch die Location hat recht gut abgeschnitten. Die niedrige Decke und somit die Akustik waren wohl die Wermutstropfen. Frankfurt haben wir übrigens aufgrund der Nähe zu Foundry42 gewählt!

Preis-Leistung

4.1/5

Fazit: Die Community hat unsere Preisgestaltung gelobt. Was geboten wurde war das „Geld wert“. Leider war es uns nicht möglich mit einem geringeren Preis ins Rennen zu gehen. (ca. 65 Tickets wurden nicht verkauft.)

Nächstes Jahr wieder?

Natürlich sind es in der Nachbereitung unsere wichtigsten Fragen: „Sollen wir es nächstes Jahr wieder machen?“, „Können wir es das nächste Jahr besser machen?“ und „Wollen wir es das nächste Jahr wieder machen?“ Was sagt die deutschsprachige Star Citizen Community dazu?

Kommt Ihr 2017 wieder?

Gast: 4.3/5
Aussteller: 5.0/5

Fazit: Das Ergebnis zeigt recht deutlich, dass die Gäste vor Ort und auch Aussteller 2017 gerne wieder mit von der Partie sind. Wer nicht vor Ort war konnte sich keinen Eindruck davon machen was ihm entgangen ist.

Weiterempfehlenswert?

Gast: 4.3/5
Aussteller: 4.9/5

Fazit: Logisch. Wer gerne wieder kommt, der empfiehlt die CitCon auch 2017 gerne weiter. Wir freuen uns auf viele Weiterempfehlungen und „Stammgäste“!

Zufrieden mit dem Buchungssystem?

Gast: 4.3/5
Aussteller: 4.6/5

Fazit: Wir, als Veranstalter, fanden das Buchungssystem zwar praktisch, aber es wurden viele Gebühren abgezogen und den Besuchern aufgeschlagen, sodass wir das nächste Mal wohl eine andere Lösung wählen werden.

Bist du ein großer Star Citizen Fan?

Gast: 4.9/5
Aussteller: 5.0/5

Fazit: Noch eine kleine Kontrollfrage am Schluss – ob die Aufmerksamkeit noch da ist… Überraschenderweise gab es auch Gäste die gar keine Star Citizen Fans sind… hahahahah!

CitCon 2017 – wenn, dann wann?

Fazit: Eine wahrlich interessante und auch schwierige Frage – und stark davon abhängig was CIG zur CitizenCon 2017 in Frankfurt plant. Wir werden im Team die Optionen abwägen und mit Cloud Imperium Games in Kontakt treten um das Vorgehen zu besprechen.

Wie bist du auf uns aufmerksam geworden?

Fazit: Die meisten Besucher haben über ihre Organisation bzw. ihren Clan von der CitCon gehört. Die beste Werbeform bleibt die Weiterempfehlung. Dies ist keine große Überraschung. Leider hat CIG erst spät angefangen auf das Event hin zu weisen…

Finanzen

Die Einnahmen durch den Verkauf der Tickets lag bei 13.598,12 €. Die Ausgaben für Miete, Technik, Security, Werbung, Merchandising etc. schlugen mit 12.915,00 € zu Buche. Dies entspricht einem Überschuss von 683,12 € (brutto). Verkauft wurden rund 435 Tickets, darunter 23 Golden und 77 Silver Tickets. Anmerkung: hätten wir keine Golden und Silver Tickets verkauft hätten wir voraussichtlich 1762,32 € drauf legen müssen. – Daher an dieser Stelle: vielen Dank den Silver und Golden Ticket Supportern!

Detailauswertung

Neben dem Fragebogen sind auch weitere Feedbacktexte bei uns eingegangen. Wir möchten auf die häufig angesprochenen Themen nochmals im Detail eingehen:

Allgemein
Selbstverständlich freuen wir uns über das Lob und die positiven Rückmeldungen. Ebenso danken wir euch aber auch für die konstruktive Kritik. Viele der angesprochenen Punkte wurden bereits vor Ort an uns herangetragen. Wir werden diese, sofern wir die CitCon erneut veranstalten, selbstverständlich in unsere Planung mit einbeziehen!

Die Food Truck Affaire
Der Food Truck war tatsächlich leergefuttert worden! Dies hat für Unmut gesorgt. Das Food Truck Team, das wir eingeladen hatten, entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten. Obgleich sie von uns Gamern gewarnt worden waren haben sie unseren Pizza-Hunger unterschätzt. Dazu kam, dass in der Jahrhunderthalle eine weitere Veranstaltung stattfand. Hier wurden die Getränke teurer angeboten und so kamen die Gäste zu unserem Food Truck und haben sich bedient. (Ein User hat außerdem angemerkt, dass der Foodtruck auf der Facebook-Seite des Foodtrucks besser aussah als vor Ort – worauf ihr so achtet^^) Am Abend selbst wurde die Notlösung gefunden: man konnte sich beim Caterin in der Nachbarhalle mit Getränken und Essen eindecken… Dennoch hat dies zu einer kurzen und berechtigten Panik geführt. Hierfür wird sich im nächsten Jahr sicherlich eine bessere Lösung finden lassen!

Die Akustik
Sowohl in der Halle als auch im Stream hat die Akustik teilweise versagt. Wir möchten uns nicht rausreden – da wir schlussendlich für das Event verantwortlich sind – dennoch: die Halle hat uns dieses „Paket“ (bestehend aus Bühne, Boxen, Techniker) verkauft – und wir haben erwartet, dass das angebotene der Erfahrung und den Umständen entsprechend optimal ist. Offenbar keine Selbstverständlichkeit: nächstes Jahr müssen wir das besser – und am besten selbst – organisieren. Mit den Audioproblemen hängt auch alles weitere zusammen was es zu diesem Thema zu sagen gibt (z.B. Audioqualität zu Beginn des Streams). Außerdem wurde von einem Besucher gewünscht, dass der TV im hinteren Bereich der Halle ebenfalls Ton hätte haben sollen. – Mehrere Besucher haben sich auch durch das Gequatsche innerhalb des Publikums gestört gefühlt.

Die Sicht
Dass es mitunter Probleme bezüglich der Sicht auf die niedrige Bühne geben könnte war uns relativ früh klar. Wir haben versucht das beste daraus zu machen und haben 3 TV-Geräte (Mietpreis mehrere hundert Euro pro Stück!) aufgestellt. Im Rahmen der Örtlichkeiten hatten wir keine andere Option. Hier müssen wir künftig bereits bei der Auswahl verstärkt prüfen.

Mehr Sitzplätze
Diese Gamer… ja – ist angekommen! Ihr wollt nächstes Mal ein „Sitz-Event“. Wir werden versuchen eine entsprechende Location zu finden und hoffen, dass wir die Tickets dennoch zu einem angemessenen Preis-Leistungs-Verhältnis anbieten können! – Von dem ein oder anderen User wurde auch eine Art Chill Out Lounge oder Bar gewünscht… ja. Ok… wir schauen mal!

Vorträge auf der Bühne
Selbstverständlich waren die meisten unserer Bühnengäste keine Profis – daher würden wir, wie von einem Besucher vorgeschlagen, künftig versuchen Proben bzw. Trockendurchgänge durch zu führen.

Ankündigung durch CIG
Einige unserer Gäste hätten sich eine größere Ankündigung seitens CIG auf der RSI Website gewünscht. – Auch das CitCon-Team wundert sich etwas darüber warum erst in der Woche des Events darüber berichtet wurde… Aber wir werden nun nicht über CIG meckern – denn wir sind insbesondere Foundry 42 sehr sehr dankbar für ihre Anwesenheit!

Zeitraum „Buchmesse“
Das „Buchmessen“-Wochenende für die CitCon zu wählen war nicht gerade praktisch – aber es hatte einen Hintergrund: Chris Roberts ist relativ regelmäßig in Deutschland (ohne, dass es an die große Glocke gehängt wird). Da zwei Wochen vor der CitCon die CitizenCon war haben wir spekuliert, dass er an diesem Wochenende wieder zufällig in Deutschland ist – und somit haben wir darauf gehofft bzw. gewettet, dass uns CR auf der CitCon beehrt. Tja. Pustekuchen. Aber ein Versuch war es wert!

Gästewahl
Es kam – von einem User – Kritik an der Auswahl der Bühnegäste auf – dass diese nicht neutral gewählt worden waren. Da diese Kritik sehr deutlich war möchten wir hierzu Stellung beziehen: die CitCon versteht sich ausdrücklich als neutrale Veranstaltung. Es ist selbstverständlich, dass die Vortragenden in der Regel einer Organisation angehören. Es lässt sich kaum vermeiden, dass die Personen auf der Bühne indirekt für die eigene Corp werben. Wir haben versucht die CitCon soweit es ging neutral auf zu ziehen – und an diese Regel haben sich auch alle gehalten. Auf der Bühne waren keine Organisationen vertreten – sondern ausschließlich Fan-Projekte. Wir werden hier in Zukunft dennoch verschärft darauf achten, dass es keine Werbeveranstaltung ist!

Geheimer Dev-Part
Uns wurde die Frage gestellt warum der „geheime Teil“ nicht im Stream gezeigt wurde. Dies war eine Bedingung von Foundry 42 bzw. Cloud Imperium Games für diese Vorführung. Uns wurden Sachen gezeigt die über das auf der CitizenCon in LA gezeigte hinausgingen. Den Devs ist positiv in Erinnerung geblieben, dass niemand versucht hat den Stream aufzuzeichnen! Super Community! Und das geben wir gerne an euch weiter! Darüberhinaus war es eben auch ein „Benefit“ für die Besucher vor Ort.

Fehlen von Roccat
Leider ist uns wie bereits berichtet Roccat kurz vor knapp abgesprungen. Grund hierfür ist, dass ein zwingend erforderliches Ausstellungsstück im Zoll hängengeblieben ist.

Darüberhinaus gab es noch einige weitere Verbesserungsvorschläge. Wir haben versucht oben die Quintessenz – den kleinsten gemeinsamen Nenner – zu finden – und dennoch möglichst viel ab zu decken. Auch die hier nicht aufgelisteten Feedbacks werden wir uns zu Gemüte führen und durchsprechen!